Was ist Facetime?

Was ist Facetime?Was ist Facetime?Was ist Facetime?Was ist Facetime?

Was ist Facetime?

In Zeiten von Internet, Smartphones und Social Networks rückt die Welt täglich näher zusammen. Kostengünstig oder sogar ganz kostenlos ist es heute möglich, zu jeder Tageszeit mit Freunden und Familie über den gesamten Globus hinweg in Kontakt zu bleiben. Die Bildtelefonie gibt uns das Gefühl, tatsächlich nah beim Gesprächspartner zu sein, wir können ihn sehen, seine Gestik und seine Mimik, als säße er uns gegenüber. Vor wenigen Jahren noch eine Rarität, ist die Bildtelefonie heute überall verfügbar, spezieller Programme sei Dank. Skype, ein kostenloses Programm, das aus dem Internet auf den Rechner geladen werden konnte, galt hier als einer der Vorreiter. Doch längst haben User Facetime für sich entdeckt. Doch was ist Facetime?

Facetime ist ein Programm von Apple zur Bildtelefonie. In den neueren iMac’s, MacBooks, iPads und iPhones ist Facetime serienmäßig vorinstalliert, im iPhone reicht das Switchen eines Schalters, um Facetime zu starten. Um Facetime auf dem Mac oder iPad zu nutzen, wird ein Account bei Apple benötigt, mit dem iTunes Benutzernamen und dem dazugehörigen Kennwort ist das Einstellen von Facetime problemlos möglich. Facetime gibt es bislang nur für Apple Produkte, auch wenn das ursprünglich nicht so gedacht war. So sollte dieses Programm als Standard eingeführt werden, diese Pläne wurden bis heute allerdings nicht realisiert. So bleibt Facetime zumindest vorerst ein Privileg für alle Nutzer von Apple Produkten. Facetime kann nur untereinander genutzt werden. Das bedeutet, es können zwei Facetime Nutzer miteinander die Videotelefonie nutzen. Der Gesprächspartner wird dabei auf dem PC groß, man selbst klein im Bild angezeigt.

Facetime durchsucht alle auf dem Computer eingetragenen Kontakte und prüft sie auf ihre Facetime-Kompatibilität. Das heißt, es erkennt weitere Nutzer von Apple Facetime und zeigt dies entsprechend hinter den Kontaktdaten an. Man muss also nicht unbedingt vorher in Erfahrung bringen, ob ein User Apple Facetime verwendet. Es wird automatisch angezeigt. Die Videotelefonie mit Facetime ist grundsätzlich kostenlos. Es wird aber eine Internetverbindung benötigt, die natürlich je nach Anbieter, Vertrag und Dauer des Telefonates kosten kann. Da die meisten Internetnutzer heute aber über eine Flatrate verfügen, ist Facetime ein kostenloses Vergnügen.

Die Bedienung von Facetime ist simpel und erklärt sich von selbst. Mit dem Klick auf die gewünschten Kontaktdaten, wählt Facetime den Gesprächspartner an, Rufannahme und das Auflegen funktionieren wie mit jedem gängigen Smartphone über den Touchscreen oder einen Mausklick auf „Annehmen/Anwählen/Auflegen“. Voraussetzung für die Nutzung von Facetime ist auch, dass die Toneinstellung stimmt. Die Toneinstellung und das interne Mikrofon können bei Mac und iPhone vor der ersten Inbetriebnahme noch auf Stummschaltung stehen. Dieses Problem ist selbstverständlich schnell behoben.

Also was ist Facetime? Ein unkompliziertes Programm zur Videotelefonie, das Spaß macht und dabei auch noch kostenlos ist und in Kombination mit mehreren Apple Produkten untereinander vernetzbar ist, zum Beispiel in der Übertragung von Kontaktdaten. Und wer freut sich schließlich nicht, seinen Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung nicht nur hören, sondern auch sehen zu können.

Was ist Facetime?Was ist Facetime?Was ist Facetime?Was ist Facetime?